Beckenbodentrainer

Ein starker Beckenboden ist die Grundlage für eine erfolgreiche Vorbeugung und Behandlung von Blasenschwäche. Somit sollte jede Frau regelmäßig ihren Beckenboden trainieren. Das Beckenbodentraining sollte immer in zwei Phasen erfolgen:
  1. Aufbautraining: Geeignete Beckenbodentrainer sollten die Beckenbodenwahrnehmung fördern und die Beckenbodenmuskulatur trainieren. Ein gutes Trainingsgerät fördert die abwechselnde An- und Entspannung der Muskulatur.
  2. Stärkung: Hat der Beckenboden über das Aufbautraining eine gewisse Grundspannung kann man den Beckenboden weiter stärken. Hier eignen sich anregende Vaginalkegel oder Hilfsmittel, die das dynamische Sitzen fördern.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1


Deine Formel für ein leichteres Leben: libre ("frei") + elle ("sie") =


schnell geliefert

sicher verpackt

handverlesenes Sortiment

persönlicher Service